Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

2019 Besondere ZECKENPLAGE in Ost-Österreich! Dafür Zeckenimpfung auch im Sommer !!

1. März - 20. Dezember

NEU:  Besondere Kontrollen & Leistungen Zeckenimpfung auch im Sommer!

Schützen Sie sich rechtzeitig und zuverlässig gegen Meningitis und die Borreliose

Eine Dita Kontrolle um nur 21.- Euro, zeigt vor einer Auffrischung wie effektiv Ihr Impfschutz noch ist.

 

Die Hirnhautentzündung (Meningitis)

Hirnhautentzündung:
Symptome erkennen kann Leben retten, sprechen Sie mit uns in der Ordination!!
  • Schmerzhafte Nackensteifigkeit (Meningismus)
  • Fieber.
  • Kopfschmerzen.
  • Ausgeprägtes Krankheitsgefühl mit Gliederschmerzen.
  • Lichtscheu (Photophobie)
  • Überempfindlichkeit gegenüber lauten Geräuschen (Phonophobie)
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Rückenschmerzen.

 

Die Borreliose 

gilt als Chamäleon unter den Krankheiten. Sie wirkt zunächst wie eine Grippe, äußert sich im weiteren Verlauf durch eine Vielzahl von Symptomen und kann auch erst Jahre nach der Infektion mit den auslösenden Erregern merklich ausbrechen. Diese unterschiedlichen Verläufe und teilweise langen Inkubationszeiten erschweren eine Diagnose – und damit auch eine effektive Therapie. Doch wie kann eine Borreliose überhaupt diagnostiziert werden und wie können Sie als Laie die Krankheit am Verlauf erkennen?

Wie wird eine Borreliose festgestellt?

Die Diagnose der Borreliose oder genauer der Lyme-Borreliose geschieht in erster Linie anhand des Krankheitsbildes. Zeigt ein Mensch nach einem Zeckenstich typische Symptome, wie beispielsweise die Wanderröte oder Fieber, liegt der Verdacht auf eine Infektion mit Borrelien nahe. Aber auch bei anhaltenden Schmerzen, unerklärlicher und anhaltender Müdigkeit und anderen grippeähnlichen Symptomen – ohne tatsächlich vorliegenden grippalen Infekt – kommt eine Borreliose in Frage. Im Stadium III der Lyme-Borreliose kommt als krankheitsbeweisend eine chronische Hautentzündung hinzu, die sogenannte ACA.

Es handelt sich hierbei um grippeähnliche Symptome! Bei einem vorangegangenen Zeckenbiss, empfiehlt sich jedenfalls

der Besuch in unserer Ordination!


 

 

Auch gesunde Menschen sollten sich zumindest 1x im Jahr bei uns untersuchen lassen!

 

Veranstalter

Gruppenordination Dr. med. Klaus Klapper, Dr. med. Elisabeth Grolig & Dr. med. Nana Grohe
Telefon:
01 813 35 93
E-Mail:
rmz.nachrichten@gmx.de

Veranstaltungsort

Wien 1120, Eichenstraße 50 – 52 RMZ Meidling – Gruppenordination
Eichenstraße 50-52
Wien, Wien 1120
+ Google Karte
Telefon:
+43 (1) 813 35 93
Website:
http://www.rmz-meidling.net